Das Alte Rathaus

Ort der Ausstellungen der Internationalen Tage ist seit 1984 das ehemalige Rathaus der Stadt Ingelheim im historischen Stadtteil Nieder-Ingelheim. In beschaulich gebliebenem Umfeld, gerade einen Steinwurf von den Resten der karolingischen Kaiserpfalz und deren Ausgrabungen entfernt, grüßt das zweistöckige, durch markante Rundfenster gegliederte Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert mit stündlichem Glockenschlag.

Wegen Sanierung und Erweiterung ist das Alte Rathaus seit Sommer 2015 geschlossen. Es steht auch 2017 für die Ausstellung der Internationalen Tage, Emil Nolde. Die Grotesken, noch nicht zur Verfügung.
Diese Ausstellung wird vom 30. April bis 9. Juli 2017 im Museum Wiesbaden zu sehen sein.
Wir freuen uns aber, dass ab August 2018 wieder eine Ausstellung der Internationalen Tage im Alten Rathaus von Nieder-Ingelheim präsentiert werden kann. Das Thema dieser Ausstellung werden wir rechtzeitig hier auf unserer Homepage bekannt geben. Es erwartet Sie dann wie gewohnt ein qualitätvolles und ambitioniertes Projekt, auf das Sie wie immer gespannt sein dürfen.
Ein neues, ebenerdiges und lichtdurchflutetes Foyer hinter dem Alten Rathaus wird Sie dann als Besucher empfangen. Neue Sanitäranlagen sowie Garderobe und ein zusätzlicher unterirdischer Ausstellungsraum von über 125 qm zählen ebenso zu den architektonischen Ergebnissen der Sanierung, wie ein Café im historischen Pavillon der ehemaligen „Kinderbewahranstalt“ mit Außengastronomie im neugeschaffenen Innenhof. Durch einen neuen Fahrstuhl werden erstmals alle Räume im Alten Rathaus barrierefrei auch für Rollstuhlfahrer zu erreichen sein. Im Auftrag der Stadt Ingelheim zeichnet sich das renommierte Architekturbüro Scheffler & Partner, Frankfurt am Main, für die Bauplanungen am Alten Rathaus verantwortlich.
Adresse
Altes Rathaus
François-Lachenal-Platz 1
55218 Ingelheim am Rhein
(Stadtteil Nieder-Ingelheim)