Veranstaltungen 2017

Anmeldung zu allen Veranstaltungen (wenn nicht anders angegeben) und weitere Informationen unter 06132- 77 20 75 & 43 36

Exklusiv-Angebot für Ingelheimer Bürgerinnen & Bürger

Als besonderen Service bieten die Internationalen Tage in diesem Jahr einen Bus-Shuttle zu ausgewählten Führungen durch die Ausstellung
„Emil Nolde. Die Grotesken“ von Ingelheim nach Wiesbaden an.
Anmeldung erforderlich – maximal 25 Personen
20 ,- Euro (inkl. Eintritt in das Museum Wiesbaden)
Abfahrt / Ankunft: Altes Rathaus, François-Lachenal-Platz
Zu den öffentlichen Führungen: 21. Mai, 15.00 Uhr / 13. Juni, 18.00 Uhr / 9. Juli, 15.00 Uhr
Abfahrt ist immer 1 Stunde vor Führungsbeginn in Ingelheim, Rückkehr ca. 1 Stunde nach Ende der Führung

Auch für private Führungen an weiteren Terminen buchbar.

Am Vormittag

Frühstück & Kunst
Exklusive Führung durch die Ausstellung.
Anschließend gemeinsames Frühstück in der historischen Bibliothek.

Anmeldung erforderlich – maximal 14 Personen
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
15,- Euro (inkl. Frühstück)
13. Mai / 19. Mai / 10. Juni / 14. Juni / 24. Juni / 29. Juni
jeweils 10.30 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden

Am Nachmittag

Kaffeezeit & Kunst
Exklusive Führung durch die Ausstellung.
Anschließend Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen in der historischen Bibliothek.

Anmeldung erforderlich – maximal 12 Personen
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
15,- Euro (inkl. Getränke & Kuchen)
5. Mai / 26. Mai / 28. Juni
jeweils 15 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden

Die Veranstaltungen am Vor- und Nachmittag sind auch an weiteren Terminen für private Gruppen buchbar.

Am Abend

Kuratoren-Führung mit Dr. Ulrich Luckhardt
Bei dem Rundgang durch die Ausstellung steht neben dem Grotesken und Phantastischen im Werk Noldes auch ein Einblick in die kuratorische Praxis im Mittelpunkt.
Anmeldung erforderlich – maximal 25 Personen
12,- Euro
1. Juni, 18.30 Uhr

Kuratoren-Führung mit Dr. Roman Zieglgänsberger
Von Bergriesen auf winzigen Postkarten und tuschelnden blauen Hexenwesen – In der Führung wird den selten gezeigten skurrilen Werken Noldes auf unterhaltsame Art und Weise nachgespürt.
Anmeldung erforderlich – maximal 25 Personen
12,- Euro
22. Juni, 18.30 Uhr

ANGEBOTE BILDUNG UND VERMITTLUNG

Anmeldung erforderlich unter: 0611 335 2250

Für Kita, Grundschule, Sek I + II
Nach einer dialogischen Führung durch die Ausstellung mit Zeichnen vor den Originalen kann zu folgenden Themen im Atelier gearbeitet werden:

Von Spukgestalten, Unholden und Bergriesen
Gemeinsam die wunderlichen Wesen des Emil Nolde entdecken.
Workshop: Malen mit Wachsölkreiden auf Holzbrett
Künstlerpostkarte!
Vom kleinen Format zum großen Erfolg – Emil Noldes Serien der Bergpostkarten.
Workshop: Kartenserien gestalten mit Zeichnung und Wasserfarbe
Frühmorgenflug, Dunkle Mächte, Begegnung am Strand (Sek I+II)
Neben den Bildnissen laden auch Noldes poetische Bildtitel zur Auseinandersetzung mit Sprache ein.
Workshop: Kreatives Schreiben
Grotesk! (Sek II)
Noldes malerische Abkehr von der Realität hin zu einer grotesken Gegenwelt als Reaktion auf das Berufsverbot durch die Nationalsozialisten.
Nur Führung

Führung: 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr, 2,- Euro je Schüler/in, Sonderausstellungseintritt zzgl. 45,- Euro
interaktive Führung: 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, 2,- Euro je Schüler/in, Sonderausstellungseintritt zzgl. 75,- Euro
Workshop:10.00 Uhr bis 12.15 Uhr, 2,- Euro je Schüler/in, Sonderausstellungseintritt zzgl.90,- Euro inkl. Material, zwei Begleiter freier Eintritt

Außerschulische Angebote

Offenes Atelier für Kinder und Familien

nach einer Familienführung gemeinsam im Atelier kreativ zusammen arbeiten
keine Anmeldung erforderlich
5,- Euro je Kind, Eltern zahlen den ermäßigten Sonderausstellungseintritt
21.Mai (Internationaler Museumstag) / 16.Juli, 11.00 bis 14.00 Uhr

Museumswerkstatt für Kinder
Nach einem Ausstellungsrundgang wird Gesehenes unter der Leitung der Künstlerin Irene Schwetz kreativ umgesetzt und um 13.30 Uhr in einer kleinen Werkschau präsentiert.
11.00 bis 13.30 Uhr, Anmeldung erforderlich unter: 0611 335 2250
10,- Euro je Kind, von 5-12 Jahre

6. Mai: „Von Spukgestalten, Unholden und Bergriesen“ Gemeinsam die wunderlichen
Wesen des Emil Nolde entdecken und eigene Wesen zeichnen und malen

17. Juni: „Künstlerpostkarte!“ Gestalte deine eigene(n) Postkarte(n) nach Anregung durch Noldes Serien von Bergpostkarten

1. Juli: „ Frühmorgenflug“ Noldes phantastische Fabelwesen und Tierfiguren entdecken, zeichnen und farbig umsetzen

F!F Freunde Ingelheimer Filmkultur

Die Internationalen Tage freuen sich, auch in diesem Jahr wieder mit den Freunden Ingelheimer Filmkultur (F!F) zu kooperieren. Die ausgewählten Filme zeigen wie sich das Groteske auch im Medium Film abbildet.
Es finden drei Filmabende in Ingelheim an ungewöhnlichen Orten statt:

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19.00 Uhr
„Arrival“
Science Fiction , 120 Minuten, FSK:12

Boehringer Ingelheim Center (BIC), Auditorium
Anfahrt über Tor 2 (Konrad-Adenauer-Straße)

Einlass: ab 18.00 Uhr / Ende: 21:00 Uhr (Ausweispflicht)
Das Betreten des Firmengeländes ist für Jugendliche unter 14 Jahren nicht möglich.
Eintritt frei, Spenden erbeten

Nur mit Voranmeldung unter: 06132- 77 20 75 & 43 36 oder info@internationale-tage.de

Mittwoch, 31. Mai 2017, 19.30 Uhr
„Avatar – Aufbruch nach Pandora“
Science Fiction, 160 Minuten, FSK: 12

Großer Saal des neuen WBZ (Weiterbildungszentrum) Ingelheim, Neue Mitte, 55218 Ingelheim

Einlass: ab 18.30 Uhr / Ende 22.10 Uhr
Eintritt: 8 ,- Euro, Vorverkauf ab 15. Mai: Buchhandlung Wagner, Kunst & Werk Galerie Gold, Ingelheim

Donnerstag, 29. Juni 2017, 22.00 Uhr
„Der Nachtmahr“– Open Air
Thriller, 90 Minuten, FSK: 12

Parkplatz am Freibad Ingelheim, Im Blumengarten, 55218 Ingelheim

Einlass: ab 20.00 Uhr / Ende: 23.30 Uhr
Eintritt: 8 ,- Euro, Vorverkauf ab 15. Mai: Buchhandlung Wagner, Kunst & Werk Galerie Gold, Ingelheim

Weitere Informationen zu F!F unter www.filmfreunde-ingelheim.de

Nacht der Kunst

Die Nacht der Kunst kann in diesem Jahr aufgrund der Sanierungsmaßnahmen in und um das Alte Rathaus nicht stattfinden.
Die Baustellensituation vor Ort macht eine Nutzung des François-Lachenal-Platzes unmöglich.
Im Jahr 2018 laden die Internationalen Tage wieder zu dem beliebten Fest in besonderer Atmosphäre rund um das sanierte und erweiterte Alte Rathaus ein.